5 Profisportler, die gern Fahrrad fahren

 

Fahrradfahren macht nicht nur unglaublich Spaß, sondern ist auch eine wunderbare Freizeitbeschäftigung, bei der man gleichzeitig an der frischen Luft ist, während man sich fit hält. Und das sowohl körperlich als auch geistig! Wir selbst trainieren bei unseren extravaganten Fahrrad-Touren unsere Ausdauer, um bestmöglich auf das nächste Abenteuer vorzubereitet sein. Da weiß man, dass einem nicht die Power ausgeht, wenn es darauf ankommt. Doch auch für den Kopf ist es eine echte Erholung und Regeneration, wenn man sich aufs Rad schwingt. Was könnte es schließlich Besseres geben, als an der frischen Luft durch die Sonne zu radeln und den Fahrtwind im Gesicht zu spüren? Genau das denken sich allerdings nicht nur Profi-Radfahrer, denn selbst andere Star-Sportler haben bereits die vielen Vorteile des Radsports für sich entdeckt. Zahlreiche bekannte Profi-Athleten schwingen sich aufs Rad, wenn sie nicht gerade auf dem Spielfeld stehen.

Ehemaliger Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger

Das hierzulande bekannteste Beispiel wird der ehemalige Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger sein. Sowohl im DFB-Team als auch für die Bayern stand Schweinsteiger auf dem Spielfeld und verhalf den Teams zu so manch einem genialen Sieg. Mit zahlreichen Titeln in der Tasche gehört der Bayer zweifelsohne zu den Top 15 der besten deutschen Nationalspieler. Der Fußballer, der 2014 an der Fußball-WM den Titel nach Hause holte, liebt es nicht nur, den Ball zu kicken. Denn er hält sich in seiner Freizeit und zu Trainingszwecken auch gern beim Fahrradfahren fit. Als er noch für das Münchner Team spielte, radelte er am liebsten zum Training. Doch besonders seitdem er seine Fußball-Karriere beendet hat, bleibt ihm viel Zeit, um sich aufs Rad zu schwingen. Der heutige Experte beim ARD trainiert regelmäßig beim Fahrradfahren und legt besonders gern in der Natur so manch einen Kilometer hinter sich. Doch auch einfach zur Erkundung in seiner Freizeit tritt Schweinsteiger gern in die Pedale. Damit ist es nicht verwunderlich, dass er inzwischen mit dem Radhersteller Kettler Alu-Rad zusammenarbeitet und hier als Markenbotschafter tätig ist.

NBA-Basketball-Legende LeBron James

Der US-amerikanische LeBron James aus Ohio ist eine echte Legende auf dem Basketballfeld. Bei Diskussionen, wer der beste Basketballspieler aller Zeiten ist, wird er nicht selten mit Legende Michael Jordan verglichen. Eine lange Zeit seiner Karriere verbrachte er bei den Cleveland Cavaliers, wo er mit einem beachtlichen Gehalt von 31,2 Millionen US-Dollar zu den Top 10 Verdienern bei den Sport Superstars gehörte. Heute steht er bei den LA Lakers auf dem Feld und verdient sogar über 39 Millionen US-Dollar. Damit reiht er sich neben weiteren Sportgrößen wie Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Roger Federer an der Spitze ein. Der über 2 Meter große Starspieler wirft allerdings nicht nur sagenhafte Körbe, sondern tritt auch besonders gern in die Pedale. So fährt er stets mit dem Fahrrad zum Training der Lakers, um sich fit zu halten. Doch wenn man sich ein über 2 Meter großes Muskelpaket auf einem Drahtesel vorstellt, wird einem schnell bewusst, dass hier eine Sonderanfertigung benötigt wird. Die Bike-Marke DirtySixer, die auf Fahrräder für große Menschen spezialisiert ist, löste das Problem und stellte für LeBron eine Maßanfertigung her. Nun radelt der Basketballstar mit 36-Zoll-Felgen zum Training bei den Lakers.

Brasilianischer Fußballstar Neymar

Zurück beim Fußball gibt es noch eine weitere Legende, die besonders gern Fahrrad fährt. Der brasilianische Superstar Neymar stand lange Zeit als Stürmer bei einem der stärksten europäischen Fußballclubs, dem FC Barcelona auf dem Rasen. 2017 ging er jedoch für eine rekordbrechende Ablöse von 222 Millionen Euro zum französischen Team Paris St. Germain, was Neymar zum teuersten Spieler aller Zeiten werden ließ. Mit zahlreichen Erfolgen und sagenhaften Auftritten ist er einer der besten Fußballspieler aus Südamerika, der weltweit unglaublich berühmt ist. Der Stürmer des brasilianischen Nationalteams hat sich zudem schon längst zum Fan des Radfahrens bekannt. So hat er einige Kilometer auf zwei Rädern hinter sich gelegt, um Verletzungen auszukurieren und fit zu bleiben. Zur Vorbereitung auf die Fußball-WM 2018 bekam der Brasilianer sogar ein maßgeschneidertes Fahrrad von der Marke Scott – natürlich in der Farbe Grün, der brasilianischen Nationalfarbe.

Fahrradfahren ist beliebt! Selbst die erfolgreichsten Sport-Größen haben den Wert des Sports längst erkannt und schwingen sich gern aufs Rad, um zu trainieren und den Fahrspaß zu genießen.