Unsere Erfahrungen mit dem Salomon XRace SW

Am Sport Scheck Testival bin ich den Salomon XRace SW in der Länge 1,80m gefahren. Der Ski beeindruckte mich durch seine hohe Laufruhe und Stabilität. Gefühlt fährt man mit dem Salomon XRace SW wie auf Schienen. Wenn die Piste nicht zu voll ist und man weite Schwünge machen kann, ist dieser Ski perfekt! Der Griff auf der Kante ist beeindruckend und man merkt den Vortrieb des Skis richtig. Der XRaceSW will definitiv schnell gefahren werden.

Selbst bei langsameren Geschwindigkeiten lässt er sich für einen 1,80m langen Racecarver mit 19m Radius noch gut drehen. Es ist also kein reiner Rennski, sondern auch für einen ganzen Skitag gut einsetzbar. Ich hab mich auf dem Testival noch mit einer jungen Frau unterhalten, die ebenfalls sehr begeistert von dem Ski war. Man sollte aber schon etwas Kraft in den Beinen haben und gut auf dem Ski stehen. Für sportliche Fahrer ist der Salomon XRace SW ein absoluter Traum!

Optisch gefällt mir der Ski mit dem Mix aus Blau, Gelb und Schwarz gut. Da ich persönlich auf knallige Skifarben stehe, gibt es hier nicht die volle Punktzahl. Der komplette Ski in gelb mit blauen Akzenten würde eher meinen Geschmack treffen. Aber wichtiger ist, dass er sich gut fahren lässt.

Der Ski besteht im Kern aus 3mm dicken Pappel- und Eschenholzlagen. Diese ziehen sich über die gesamte Länge des Skis und sorgt für maximale Präzision, Stabilität und Kantengriff. Zusätzlich ziehen sich noch Titaneinlagen, in eine Gummischicht eingebettet, durch den Ski. Diese sorgen für eine gute Dämpfung und verringern wirkungsvoll Vibrationen. Durch den Rocker Shape an der Skispitze entsteht ein spürbares Carvingefühl mit einfacher und präziser Skiführung. Die Vorspannung unter der Bindung verleiht dem Ski eine gute Stabilität und einen kraftvollen Rebound.Salomon XRace SW

Salomon XRace SW

 

 

Salomon XRace SW

ab 530,00€
8.9

Verarbeitung

10.0/10

Optik

8.0/10

Kurvenstabilität

9.0/10

Alltagstauglichkeit

8.5/10

Laufruhe

9.0/10

Pro

  • sehr kurvenstabil
  • lässt sich auch im unteren Geschwindigkeitsbereich gut fahren
  • verzeiht Fehler
  • bei allen Geschwindigkeiten hohe Laufruhe

Contra

  • nur für sportliche Fahrer
  • etwas schwer