Die Kultreifen von damals…..

twowheeledworld.com

Tioga Farmer John

Der Reifen, benannt nach dem legendären Rennfahrer John Tomac (siehe links mit Rennlenker), mit Traktorprofil war einer der ersten Reifen an die ich mich erinnern kann.Die Breite war 1,95 Zoll und die Traktion grottenschlecht.
retrobike.co.uk
John Tomac sagte so bedeutende Wörter wie:“ That`s real mountainbiking!“ oder „It was hard, but it was fun!“, die man heute auch noch anwenden kann.



Onza Porcupine

Der Reifen war absolut der Renner, gabs auch in weiss und war nicht mal so schlecht. Er neigte etwas  zum Wegschmieren.

ONZA HAPPY NEW YEAR MBA 02/ 90
wundel.com




panaracer.com

Panaracer Smoke


Der  Smoke, achja, das war ein Reifen. Kaum fassbar wie fett damals die Stollen wirkten und sich das Profil in den Rasen hinter Omas Haus biss.Da riss es ordentlich was raus, was die Oma nicht so toll fand. Er rollte zwar kaum aber für einen „richtigen“ Biker der einzig wahre Reifen.

Ritchey z- max

ritcheylogic.com
Etwas später dann der Z-Max, der erste Reifen der mal Grip hatte. Das haben wir am Gardasee auch ordentlich getestet, man hatte ihn aber auch wahnsinnig schnell runtergebremst. Später gab es ihn  auch in, er werdet es nicht glauben, in 2,35 Zoll Breite- unvorstellbar breit!

Ein Gedanke zu „Die Kultreifen von damals…..

  1. tomac war eh a geile sau! Meisterschaften im Downhill, Rennrad und Cross Country gewonnen! und: beim DH und CC das selbe bike !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.