YETI Clive Hybrid Down Hoodie – stylish und praktisch

An der YETI Clive Hybrid Down Hoodie scheiden sich die Geister! Die einen finden sie sehr stylish und modern, die anderen finden sie grässlich. Wir haben die Jacke vom Ausrüster aus Wörth an der Donau bekommen, um uns selbst eine Meinung bilden zu können.

Schönheit liegt bekanntlich iim Auge des Betrachters. Ich persönlich finde den Hoodie ehrlich gesagt sehr stylish. Man bekommt mit der YETI Clive auf jeden Fall eine Jacke, die man nicht an jeder Straßenecke wiederfinden wird.

YETI Clive Hybrid

Aufbau der YETI Clive Hybrid Down Hoodie

Auf dem Foto erkannt man gut, wie die Jacke aufgebaut ist. Vorne ist ein warmes, isolierendes Material verbaut, der Rest der Jacke besteht aus dem dünnen und atmungsaktiven Moveskin Material. Dieses sorgt für einen super Feuchtigkeitstransport und eine optimale Klimaregulation am Körper. Der Brust- und Bauchbereich besteht aus Daune, die in einer neuartigen Kammerkonstruktion aufgebaut ist. Dadurch entstehen keine Kältebrücken und Brust und Bauch bleiben immer warm.

Einsatz am Berg:

Die Jacke trägt sich sehr angenehm. Als erstes fällt auf, dass die vordere Partie mit den Daunen durch das robuste und windabweisende RipStop Nylon etwas fester und stabiler ist. Das stört aber nicht wirklich und man hat sich schnell daran gewöhnt. Perfekt finde ich die Jacke auch unter einer Hardshell. Vorne wärmt sie zusätzlich und am restlichen Körper hat sie den perfekten Feuchtigkeitstransport. Durch das kleine Packmaß lässt sich die Jacke komplett in einer ihrer Taschen verstauen. Dadurch eignet sie sich auch gut für Mehrtagestouren, bei denen das Gewicht ein nicht zu unterschätzende Rolle spielt!

Gut sind die Armabschlüsse. Diese verhindern das Eindringen der kalten Luft und verhindert das Verrutschen der Ärmel (bei kurzen Armen). Zusätzlich gibt es sogar noch Daumenschlaufen, damit die Ärmel nicht zurückrutschen können. Die Kapuze schmiegt sich, wie man auf dem Foto gut erkennen kann, perfekt an den Kopf an. So kühlt der Kopf nicht aus und die Ohren sind auch noch zusätzlich geschützt.

YETI Clive Hybrid

Hier sieht man nochmal die Taschen der YETI Clive Hybrid Down Hoodie. Sie bieten genügend Stauraum für die meisten Kleinigkeiten und sind nochmals vorne verstärkt. Die Tasche am Oberarm bietet sich z.B. für Ski- oder Liftkarten an. Alternativ kann man dort auch ein wenig Kleingeld deponieren.

YETI Clive Hybrid

Einsatz in der Freizeit:

Ich habe die Yeti auch oft in der Freizeit getragen. Gerade in der Übergangszeit hat man damit eine Jacke für alle Fälle. Man schwitzt nicht und hat trotzdem von vorne einen guten Schutz damit man nicht auskühlt. Dies merkt man vor allem auf dem Rad oder bei windigem Wetter. Kombiniert mit einer Jeans macht die YETI Clive auch eine gute Figur.

YETI Clive Hybrid

Fazit:

Eine stylische, nicht alltägliche und doch sehr durchdachte Jacke mit der man auffällt. Trotzdem kann man sie am Berg sehr sehr gut gebrauchen. Wir kannten YETI davor noch nicht, werden jetzt aber ein Auge auf die Firma werfen. Nicht ganz billig, aber unserer Meinung nach das Geld auf jeden Fall wert.

UVP: 249,95€

Hier gehts direkt zum Onlineshop von DER AUSRÜSTER! (Preis: 224,95€)