Der GANZENBERG AS® Handschuh von Ziener im Test

Alpine Wool? Das ist das Erste was mir an den Handschuhen ins Auge springt. Was das ist? Wolle aus den Alpen aus 100% Freilandhaltung. Klingt gut und hält auch echt warm, das kann ich zumindest nach meinem Test in Hochgurgl sagen. 17 Grad minus und ca. 60 km/h Wind sollten dafür extrem genug gewesen sein. Nicht mal die Fingerspitzen waren kalt. Die Alpine Wool hält also was sie verspricht. Das ist schon mal top! Weil es natürlich geschneit hat wie wild, immerhin 150cm auf zwei Tage, kann ich auch gleich noch nachwerfen, dass die Ziener Handschuhe auch wasserdicht sind. Die Funktion ist also schon mal gewährleistet.

Aber auch optisch hat der Handschuh einiges zu bieten. Das helle Leder finde ich persönlich ganz besonders schön und macht den Ganzenberg zu einem echten Hingucker. Allerdings muss man sich schonmal drauf einstellen, dass das helle Leder recht schnell schmutzig aussieht. Wen das stört, der wählt ihn aber einfach in einer anderen Farbe.

Der Ziener Ganzenberg Handschuh mit Alpine Wool macht eine gute Figur.

Der Ganzenberg hat ein echt tolles Tragegefühl, schmiegt sich an die Hand an und bietet somit optimale Stockkontrolle. Nur der Schaft des Handschuhs zum Ärmel hin, könnte nach meinem Geschmack minimal länger sein. Aber das ist nur eine Kleinigkeit. Viel besser dagegen ist die perforierte, zusätzliche Lederschicht in der Handfläche, die den Handschuh vor den scharfen Kanten der Skier beim Tragen schützt.

Für mich, ein toller Handschuh der bayerischen Firma, den man jedem Skifahrer getrost empfehlen kann. Top!

Ziener Ganzenberg Handschuh

0.00
9.6

Wärmehaushalt

10.0/10

Wasserdichtheit

10.0/10

Passform

8.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Aussehen

10.0/10

Pro

  • Warm
  • Sieht top aus
  • Schöne Verarbeitung

Contra

  • Schaft könnte minimal länger sein