Der X-Fusion H3C Stahlfeder Enduro-Dämpfer bei uns im Test

Anfang der 00er Jahre holte man sich als Bike-Verrückter einmal im Jahr den Bike Workshop, in dem alle geilen Parts abgelichtet waren, die es damals gab. Das war jedes Mal ein Fest, wenn man wieder die neuesten Sachen begutachten konnte und am Überlegen war, wie man sein Bike tunen kann. Zu dieser Zeit waren auch immer Federgabeln und Dämpfer von X-Fusion zu finden, die damals zwar ein Schattendasein führten, aber doch als Alternativen zu den damaligen Big Playern wie Rock Shox und Marzocchi zu sehen waren. Ja richtig, Fox baute damals gerade mal Dämpfer und war keiner der Großen. Jedenfalls hatte man X-Fusion zu der Zeit einfach auch mit im Kopf. Die letzten Jahre hat sich das aber geändert und man hat fast nichts mehr gehört von dem Amerikanern. Jetzt sind sie mir mit dem neuen H3C Enduro Dämpfer wieder einmal positiv aufgefallen und natürlich musste der gut aussehende Stahlfederdämpfer gleich mal getestet werden.

Der X-Fusion H3C Enduro Dämpfer sieht echt schick aus

Wie gerade schon beschrieben sieht der X-Fusion mega aus! Eine silberblaue Beschichtung lässt ihn super hochwertig aussehen. Dazu muss man gleich mal sagen, dass er für nur 399 Euro in Deutschland über lemonshox aus Nürnberg zu kaufen ist. Das im Hinterkopf lässt ihn gleich noch besser aussehen. Der geringe Preis schlägt sich also keinesfalls in der Verarbeitung oder Optik nieder. Schick sieht er aus und  auch die blaue Feder ist mal was anderes.

Der X-Fusion Dämpfer sieht weit hochwertiger aus, als es der Preis von 399€ erwarten lassen würde

Der Einbau gelingt natürlich ohne Probleme und los geht´s mit einem Grundsetup, welches unglaublich schnell gefunden ist. Neben der Federhärte (verschiedene Stahlfedern) kann man die Zugstufe und die Druckstufe einstellen. Noch dazu gibt´s eine dreistufige Druckstufenverstellung, bis fast hin zum Lockout. Perfekt für Enduro-Fahrer die zwischen Downhill – Trail – Uphill wechseln wollen. Gut gemacht und nicht schlechter als von den Großen.

Nach drei Monaten und vielen Trailkilometern kann ich feststellen, dass der Dämpfer sehr zuverlässig und absolut unauffällig funktioniert. Er walzt alles platt was einem so in den Weg kommt, spricht gut an und die Einstellwerte reichen aus, um das richtige Setup für sich zu finden. Man muss zwar sagen, dass er nicht herausragend auffällig funktioniert, was ich für diese Preis aber auch nicht erwarten würde. Wie gesagt, es gibt eigentlich nichts negatives zu berichten. Nur manchmal bei sehr schnellen Wurzel-Stellen hatte ich mal das Gefühl dass er etwas träge reagiert. Dass ist aber auf 95% der Trails nicht der Fall. Ich war in der gesamten Testzeit sehr zufrieden, vor allem wenn man den Preis im Auge hat. Außerdem gibt es kein Plastikteil an dem H3C, was ihn extrem hochwertig wirken lässt. Ich finde er macht echt was her und wertet auch hier jedes Bike auf!

Wer also einen bezahlbaren Dämpfer mit guter Einstellbarkeit und Funktion sucht, der ist hier genau richtig.