Form Follows Function: Das Marin Mount Vision 9

Form Follows Function galt wohl selten so sehr, wie bei diesem Bike. Denn das Marin Mount Vision 9 sieht, sagen wir´s mal zurückhaltend: interessant aus.

Das Marin Mount Vision 9 sieht interessant aus!

Das Bike wird durch den Naild R3ACT – 2 Play Hinterbau geprägt. Dieser verleiht dem Bike wirklich ein einzigartiges Aussehen das man mögen muss, oder eben wie es die Überschrift schon sagt, andere Vorteile haben muss.

Grundsätzlich ist das 9.0 für happige 6799 Euro gut ausgestattet. Wer aber eine noch bessere Ausstattung haben möchte der muss nochmal drauflegen.

Der Hinterbau des Marin schafft es, Antriebskraft komplett von der Federung zu entkoppeln – null wippen und trotzdem wird alles weggefedert

Die Geometrie zeigt sich up to date. Der lange Reach von 493mm bei unserem XL Testbike ist auf jeden Fall nicht auf der konservativen Seite, genauso wenig wie der 65° flache Lenkwinkel.

Type S M L XL
STACK (A) 586.6 600 618 630
REACH (B) 432.2 453 471.5 493
HEADTUBE ANGLE (C) 65° 65° 65° 65°
HEADTUBE LENGTH (D) 90 105 125 138
SEATTUBE ANGLE (EFFECTIVE) (E) 75.5° 75.3° 75.1° 75°
SEATTUBE LENGTH (F) 395 430 465 502
TOPTUBE (EFFECTIVE) (G) 581.2 603 626 650
BOTTOM BRACKET HEIGHT (H) 330 330 330 330
BOTTOM BRACKET DROP (I) 30 30 30 30
CHAINSTAY (J) 420 420 420 420
WHEELBASE (K) 1160 1187 1213 1240
STANDOVER HEIGHT (L) 716 717 728 749
FORK OFFSET (M) 44 44 44 44
SEATPOST DIAMETER 30.9 30.9 30.9 30.9
HANDLEBAR WIDTH 787 787 787 787
STEM LENGTH 35 35 35 35
CRANK LENGTH 170 170 170 170

Marin geht eigene Wege – das Mount Vision macht einiges besser als andere

Die Einstellung des Marin geht schnell vonstatten. Es gibt eine Tabelle für den Dämpfer, auf der Marin die SAG-Werte und Luftdrücke zeigt, die der Hinterbau benötigt. Für mich haben die Werte auch sehr gut gepasst. Die Fox 36 Elite mit Grip2 Dämpfung ist wie gehabt leicht einzustellen und schon kanns auf den Trail gehen. Dachte ich!
Denn was mir sofort auffällt: Den Sattel kann ich nicht weit genug nach vorne kippen, sodaß ich gut sitzen kann. Der Sitzrohrwinkel fällt in XL besonders flach aus und bringt die Sattelstütze an die Grenze. Die kleineren Größen fallen wohl etwas steiler aus, da tritt dieses Problem wohl nicht auf. Jedenfalls ist trotz abgetrepptem WTB Sattel der Sattel etwas zu weit nach hinten gekippt.
Egal, ab auf den Trail!
Am ersten Berg merkt man sofort, wie brutal effektiv dieses Fahrwerk funktioniert. Habe ich mir beim Auspacken des Bikes (in XL knapp über 15 kg) noch gedacht, dass das ein arg schwerer Bock ist, fällt beim Bergauftreten nichts mehr davon auf!
Der spezielle Hinterbau, an dem laut Gerüchten wohl mehr als fünf Jahre entwickelt wurde, arbeitet unter Kettenzug sensationell effektiv. Trotz des Fox X2 Dämpfers, der keine Blockierung hat, bewegt sich der Hinterbau kein bisschen. Das Versprechen von Marin, dass die Tretenergie unabhängig vom Fahrergewicht in den Rahmen fließt, wird voll eingehalten. Kräfte die man selbst entwickelt, scheinen vom Boden völlig entkoppelt.  Das fällt vor allem positiv auf, wenn man einen wurzeligen Weg bergauf tritt, denn der Hinterbau schluckt bereitwillig jede Unebenheit und bleibt trotzdem ruhig. Toll!

Der Hinterbau ist mit einer Art Rohr mit dem Rahmen verbunden und gibt die Bewegsungskurve, wie auf Schienen vor

Leider fühle ich mich ein wenig zu weit hinten sitzend. Es fühlt sich so an, als ob ich direkt über dem Hinterrad schweben würde. Das kann aber natürlich auch an den nach hinten geneigten Sattel liegen.

Die beiden Streben führen den Hinterbau beim einfedern in die ideale Federkurve – damit wird die feinfühlige Antriebsneutralität generiert

Bergab:

Dort zeigt der Hinterbau des Mount Vision dann einen gänzlich anderen Charakter, den man ihm bergauf nicht zugetraut hätte. Das Fahrwerk liegt unglaublich satt auf dem Boden und schluckt wie ein riesiger Staubsauger jede Bodenwelle auf. Viel Sicherheit vermittelt auch der lange Reach und der flache Steuerwinkel. Beides macht das Marin zu einem Bike, das sich nach mehr als 150mm Federweg anfühlt. Ich habe bisher noch keinen so satt liegenden, geradezu am Boden klebenden Hinterbau erlebt. Der absolute Wahnsinn! Dadurch geht zwar etwas Rückmeldung vom Boden verloren, da wirklich alles weggebügelt wird, aber das werden vielleicht nur einige Enduro-Profis vermissen.

Das Bike ist wirklich sehr interessant für Leute, die nicht immer nach dem Lockout-Hebel am Dämpfer greifen wollen, das Bike alles glattbügeln soll und viel in wurzeligem Geläuf, bergauf und bergab unterwegs sind und die etwas besonderes haben wollen. Für mich war´s auf jeden Fall ein Erlebnis was mit einem hinterbau machbar ist
Ein paar Daten:
Einsatzzweck

Marathon/Cross Country, All Mountain/Enduro

Gewicht (ca.)

15.1 kg

Laufradgröße

27,5

Anzahl Gänge gesamt

12

Lieferumfang

inklusive Pedale: nein

Rahmen

Bauart: FullsuspensionMaterial Typ: Carbonweitere Merkmale: Naild R3ACT – 2 Play Suspension Technology, 148 mm Boost Rear Spacing, Bolt On Thru-AxleDämpfer Marke: FoxDämpfer-Modell: Float X2 Performance, 210 x 60 mm, Low Speed Compression Adjustment, Low Speed Rebound Adjustment, Custom Tune, Trunnion MountFederweg (mm): 150

Gabel

Bauart: FedergabelMarke: FoxTyp: Performance Elite 36, Grip2 Damper, High and Low Speed Compression Adjustment, Rebound Adjustment, 110 x 15 mm Boost Spacing, 44 mm Offset

Federgabel

Federweg (mm): 150 mm

Schaltwerk

Antriebstyp: KettenschaltungAnzahl Gänge: 12Marke: SramTyp: X01 Eagle

Schalthebel

Modell: Sram GX Eagle

Kurbel

Modell: Descendant Carbon, Direct Mount, Boost Spacing, 170 mmÜbersetzung 1: 32 Zähne

Innenlager

Modell: Sram GXP BB92

Kette

Modell: Sram GX Eagle

Zahnkranz

Übersetzung Zahnkranz (Zähne): 10-50 ZähneModell: SRAM XG-1295

Bremsen vorne

Marke: ShimanoTyp: XT M8020Bremssystem: hydraulische ScheibenbremseBremsscheibendurchmesser: 203 mm

Bremsen hinten

Marke: ShimanoTyp: XT M8020Bremssystem: hydraulische ScheibenbremseBremsscheibendurchmesser: 180 mm

Bremshebel

Modell: Shimano XT

Lenker

Bauart: Rise BarModell: Deity Skyline, 787 mm Breite

Vorbau

Modell: Deity Copperhead Stem, 35 mmMaterial: Alu

Griffe

Marin Locking

Steuersatz

FSA Orbit, No. 42/47/ACB/S-4, Sealed Cartridge Bearings, 1 1/8″x 1 1/2”

Sattel

WTB Volt Race

Sattelstütze

Bauart: absenkbar, Remote-Control vom Lenker ausDurchmesser: 27.2 mmTyp: KS LEV Integra Dropper PostMaterial: Alu

Nabe vorne

Modell: Forged Alloy, 110 x 15 mm, 6-Bolt Disc, 32H

Nabe hinten

Modell: Forged Alloy, 148 x 12 mm, Quad Sealed Bearings, 6-Bolt Disc, 32H

Felgen

Modell: Stan’s No Tubes MK3, 32 mm, BST Technologie, Tubeless kompatibelMaterial: AluminiumGröße (in Zoll): 27,5 Zoll

Speichen

14 g Black Stainless Steel

Reifen vorne

Größe (in Zoll): 27.5Breite: 2.6 ZollModell: WTB Trail Boss, Tri-Tech Triple Compound, Fast Rolling, Slash Guard, Tubeless Compatible

Reifen hinten

Größe (in Zoll): 27.5Breite: 2.6 ZollModell: WTB Trail Boss, Tri-Tech Triple Compound, Fast Rolling, Slash Guard, Tubeless Compatible

Typ

kein E-Bike

Modelljahr 2020

Wer mehr wissen will: Hier gehts zu den Daten.