Bikeparktest: Serfaus-Fiss-Ladis

Wer kennt es nicht, dass legendäre Bild mit dem Sprung vom Dach einer Hütte im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis. Ende August war ich in Südtirol und bin am Heimweg an Serfaus-Fiss-Ladis vorbei gefahren. Also kurzer Zwischenstopp und die 1/2 Tageskarte für 30.- gelöst. Ein Tagesticket kostet 35.-. Die Gravity Card ist hier übrigens auch gültig! Meine Frau habe ich im Liegestuhl am Lift platziert und bin gleich in die Gondel.

Ich musste mich zwischen folgenden Abfahrten entscheiden :

  • 3 schwere Strecken (schwarz): 1. Downhill, 2 Hill Bill, 3. Frommestrail
  • 2 mittlere Strecken (rot): 1. Strada del Sole, 2. Freeride Trail
  • 3 einfache Strecken (blau): 1. Milky Way, 2. Vuelta, 3. Morning Glory

Zum Einfahren habe ich mit den blauen Strecken gestartet. Die Strecken sind alle mit Brechsand befestigt und auch bei Nässe sehr gut fahrbar. Erster Eindruck: Super gebaut, flowig mit gut gebauten Sprüngen und Hindernissen. Die idealen Strecken, da ich mit meinem Enduro unterwegs war . Die roten Strecken sind ebenfalls super gebaut und ideal für fortgeschrittene Fahrer. Man kann sich immer besser mit der Geschwindigkeit an die Sprünge herantasten und richtig Spaß haben. Auf dem Strada del Sole Trail gibt es übrigens 40 Sprünge 🙂

Pro:

  • Kinderpacour
  • Viele Strecken
  • schneller Lift
  • Bikeverleih mit Werkstatt am Lift
  • Bikewaschplatz

Contra:

  • Liftkarte nicht ganz günstig
  • lange Anfahrt von Deutschland aus
  • in 2016 „nur“ vom 11. Juni bis 23. Oktober geöffnet

 

Der Hill Bill ist auch schön, aber schon anspruchsvoll. Sehr euch das Bild selbst an:

Quelle: http://www.bikepark-sfl.at/de/parkinfo/trails/hill+bill+%28schwarz%29_bikepark-trail_168856

Legendärer Drop von der Hütte: Quelle: http://www.bikepark-sfl.at/de/parkinfo/trails/hill+bill+%28schwarz%29_bikepark-trail_168856

 

Blick ausm Lift

Blick ausm Lift

Northshore Elemente im oberen Teil des Parkes

Northshore Elemente im oberen Teil des Parkes

Kinderparcour neben dem Parkplatz

Kinderparcour neben dem Parkplatz

Der Frommestrail geht über knapp 10km Länge. Diesen bin ich nicht gefahren, da er außerhalb des Parks ist und ich nicht soviel Zeit hatte. Jedoch hört sich die Beschreibung mit 1000hm Singletrailabfahrt super an und ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Die schwarzen Strecken waren leider sehr nass und matschig, da es am Vortag geregnet hatte. Hier ist gutes Gefühl gefragt um nicht bei den nassen Wurzeln und Steinen abzurutschen. Ich persönlich bin lieber auf den roten Strecken unterwegs gewesen, da diese schneller und meiner Meinung nach flowiger sind.

Im oberen und unteren Teil des Parks gibt es einige Northshore Elemente, die sehr gut fahrbar sind. Im unteren Teil des Parks wurden Vorschläge (Wallride, Stepup-Stepdown, Big Table) der der Leser des Freeride-Magazins verwirklicht. Diese sind gut gelungen und machen echt Spaß. Schaut euch das Video an:


Mein Fazit:

Super Bikepark, mit sehr gelungen Strecken. Vom Anfänger bis zum Profi hat hier jeder Spaß. Die Trail sind sehr flowig und wers verblockt mag, sollte sich an die schwarzen Trails halten.